• THP Zurück zum Ursprung

Meine persönlicher Werdegang

Aktualisiert: 5. Juni 2021

Hallo Ihr Lieben,


ich dachte mir, dass ich in meinem ersten Blogbeitrag erst einmal über mich schreibe und meinen Werdegang erläutere. Vielleicht hast du schon die Seite „Über mich“ gelesen und hast nun einen ersten Eindruck. Ich habe mich aber ganz bewusst dafür entschieden auf meiner Webseite keine langen Texte NUR über mich zu schreiben.


Deswegen gebe ich dir jetzt die Möglichkeit, mehr über mich Persönlich und meine Tiere zu erfahren.


Ich bin Jahrgang 1992, und denke das ich einige gute Reifungsprozesse hinter mir habe. Nach meiner Realschule begann ich eine Ausbildung als Medizinische Fachangestellte. Nach der Ausbildung wurde ich in der Praxis zwar übernommen, allerdings kündigte ich dort schnell wieder.


Meine Übergangslösung auf die Schnelle war der Verkauf. Allerdings liegt es mir weder, Kunden etwas anzupreisen, dass Sie gar nicht brauchen, noch das ständige, zwanghafte Lächeln.


Ich rief einer meiner Wünsche auf, bei dem mir mit 16 Jahren der Mut fehlte und bewarb mich bei der Bundeswehr als Zeitsoldat. Dort legte ich einen Blitzstart hin, zwischen Eignungstest und Grundausbildung lagen nur zwei Wochen.


Im Nachgang betrachtet, waren es sehr schöne 8 Jahre, die ich bei der Bundeswehr verbringen durfte. Die ersten 5 Jahre diente ich im Sanitätsversorgungszentrum Mainz und war dort für alle nicht-ärztlichen Aufgaben am Patienten zuständig. Da entwickelte ich auch wieder Freude an meinen gelernten Beruf, was mir lange fehlte. In meinem 5ten Dienstjahr ging es dann in das Bundeswehrzentralkrankenhaus Koblenz, wo ich bis zu meinen letzten Tag in der ambulanten Unfallchirurgie und Orthopädie arbeitete.


Während meiner Zeit in Koblenz, begann ich mich zu fragen, was ich eigentlich nach den 8 Jahren machen möchte. Trotz unzähligen Vorteilen und schönen Zeiten, stand eine Verlängerung bei der Bundeswehr für mich nicht mehr im Raum.


Nach vielen Recherchen und Auseinandersetzungen, was für mich und meine Zukunft das Optimale wäre, kam ich zu dem Entschluss an der Akademie für Tiernaturheilkunde meine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin und Tierphysiotherapeutin zu beginnen. Mit deinem Beruf kann ich weiter im sozialen Bereich arbeiten und gleichzeitig meine Leidenschaft zu Tieren, insbesondere Hunden und Pferden, umsetzen.


Diese Ausbildung begann ich im Mai 2018 und ich merkte schnell, dass die Medizin mich wieder fest im Griff hatte, und was die Naturheilkunde uns für Möglichkeiten eröffnen kann. Genauso faszinierend ist der Dank den man von den Patienten, die man behandelt, bekommt. Es gibt für uns Therapeuten kein schöneres Geschenk, als wenn man sieht, dass ein Tier sich wieder besser bewegen kann und wieder am Leben teilnimmt. Leider gibt es auch in diesen Beruf Kehrseiten. So gibt es manchmal Diagnosen, bei denen wir als Therapeuten nur noch begleiten können und auch den Besitzer etwas Halt vermitteln können.


Auch das soll noch lang kein Ende sein, meine Wunschfortbildungsliste ist lang. Die Medizin ist einfach ein Gebiet, bei dem man immer offen sein sollte, um über den Tellerrand zu schauen. Außerdem bin ich das meinen Kunden und Patienten, die mir Ihr Vertrauen schenken, verpflichtet.


Ich habe nicht nur das Glück meine eigene Tierheilpraxis „Zurück zum Ursprung“ gründen zu dürfen, sondern darf ab Juli 2021 einer Kollegin Annina Kieck bei Equinelan tatkräftig über einen bestimmten Zeitraum unterstützen. Auch Ihr bin ich sehr dankbar für das entgegengebrachte Vertrauen, dass Sie Ihre Kunden und Patienten in meine Hände legt.


Ich habe es zwar oben groß angekündigt, aber meine Vierbeiner werde ich euch das nächste mal Vorstellen und danach reden wir auch wirklich über fachliche Themen in der Tierheilpraxis und Tierphysiotherapie.


34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abschied