• THP Zurück zum Ursprung

Baldrian

Der Arznei- Baldrian ist der Großer Baldrian er ist eine Formreiche Artengruppe. Sein Blütenstamm ist oft stark Verzweigt, schirmförmig. Die Krone ist zwischen 3 bis 8 mm lang mit weiß bis rosa Blütenblättern. Der Baldrian wächst gerne in Feuchten Wiesen, Gräben und Wäldern im Mitteleuropa, Asien und kommt in Südlichen Ländern eher selten vor.


In der Tierheilpraxis sagt man dem Baldrian vor allem beruhigende Wirkung nach. Grade Katzen können sehr positiv auf den Baldriangeruch reagieren (NICHT FÜTTERN). Bei Pferden z.B. kann man es als Therapie mit ins Fressen geben und es wirkt beruhigend. Man kann es gut kombinieren mit anderen Mittel die Beruhigend wirken wie zum Beispiel Hopfenzapfen oder Melisse. Allerdings ist Baldrian auch nur zu empfehlen als Kur, nicht als Dauergabe!



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Abschied